Teams gesund führen (Teil 1)

Kennen Sie diese Situation? – Sie sind in einer Führungsposition, haben hohe Ideale und den Wunsch nach einem ambitionierten Team. Sie wollen motivierend wirken und haben das Gefühl, alle sollten am gleichen Strang ziehen, nur der Alltag sieht etwas anders aus.

Dann kann sein, dass Ihnen die richtigen Führungsinstrumente fehlen. Sich in einem Team und mit seiner Aufgabe wohl und damit gesund zu fühlen, ist ein Auftrag, der von allen Beteiligten getragen werden muss. Führungskräfte können allerdings stark steuernd eingreifen. Sie müssen dort Verantwortung übernehmen, wo es notwendig ist. Sie sollten aber auch in der Lage sein, sich fachlich unterzuordnen, wo andere mehr Kompetenzen besitzen. Das Wahrnehmen von Bedürfnissen durch die Führungskraft ist ebenso wichtig, wie Raum für Kreativität zu lassen und einen Rahmen für ein offenes Feedback zu schaffen.
Die Qualität einer Führungskraft hat somit ganz wesentlichen Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen.

Inhalte

  • Was ändert sich, wenn ich vom Teammitglied zum/r Teamleiter/in aufsteige?
  • Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Team neu übernehme?
  • Wie zeige ich Kompetenz und Autorität, ohne autoritär zu sein?
  • Wie finde ich das richtige Maß zwischen Kontrolle und dem Geben von Freiraum?
  • Wie führe ich ein Kritikgespräch, ohne verletzend zu sein?
  • Wie motiviere ich durch ein Mitarbeitergespräch?
  • Wie gehe ich mit Teammitgliedern um, die deutlich älter sind und über mehr Erfahrung verfüge

 

Ziel: Die Seminarteilnehmer/innen lernen Führungsinstrumente kennen und trainieren Gesprächstechniken, die das Führen eines Teams zu einer heraus-, aber nicht überfordernden Aufgabe machen.

Methoden: Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeiten, Rollenspiele, teilnehmende Beobachtung, Theorie-Input.

Anmeldung über die FGÖ-Weiterbildungsdatenbank

Schritt 1: Registrierung in der FGÖ-Kontaktdatenbank

Die Nutzung der Weiterbildungsdatenbank setzt eine einmalige Registrierung in der Kontaktdatenbank des Fonds Gesundes Österreich voraus.:

https://kontaktdatenbank.fgoe.org

Danach in Zukunft bei Bedarf nur mehr Ihre Kontaktdaten bei Änderungen aktualisieren.

Schritt 2: Seminaranmeldung über die FGÖ-Weiterbildungsdatenbank

Wenn Sie bereits in der Kontaktdatenbank registriert sind, können Sie gleich direkt in die Weiterbildungsdatenbank einsteigen, ein Seminar auswählen, die entsprechende Rechnungsadresse auswählen und buchen. Sie bekommen dann per Mail von Styria vitalis eine Nachricht, ob noch ein Platz frei ist oder nicht.

https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org