Gesunde Betriebe in
Gesunden Gemeinden

Für Gemeinden, die sich gemeinsam mit ihren ortsansässigen Kleinbetrieben mit  Betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) auseinandersetzen möchten

Die Idee

Die Gemeinde übernimmt Vorbildfunktion und lädt ihre privatwirtschaftlich geführten Kleinbetriebe ein, zeitgleich mit der Gemeinde ein Projekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) umzusetzen. Die Umsetzung der BGF-Projekte wird professionell begleitet. Zusätzlich können alle Betriebe auf konkrete, kostenlose bzw. kostengünstige BGF-Angebote von Styria vitalis, STGKK oder/und BVA zurückgreifen (je nach entsprechenden Fördermöglichkeiten). Die Umsetzung der Angebote erfolgt betriebsübergreifend.

Der Mehrwert

  • Die Betriebssitzgemeinde fördert angesiedelte Kleinbetriebe.
  • Die Betriebe steigern ihre Attraktivität als Arbeitgeber.
  • Die Gesundheit von ArbeitnehmerInnen wird gefördert.

Die Umsetzung

  • Die Gemeinde als Initiator lädt Kleinbetriebe zur Teilnahme ein.
  • Interessierte Betriebe werden von Styria vitalis und StGKK/BVA bezüglich der Umsetzung informiert. Unterzeichnung der BGF-Charta durch die teilnehmenden Betriebe.
  • Umsetzung von BGF-Projekten in der Gemeinde selbst und in teilnehmenden, privatwirtschaftlich geführten Betrieben. Angebote von STGKK, BVA oder/und Styria vitalis (je nach Fördermöglichkeiten) werden gemeinsam genutzt.
  • Moderiertes Abschlussgespräch mit BetriebsvertreterInnen der teilnehmenden Betriebe:  Ausblick auf die Zeit nach dem BGF-Projekt

Prozessbegleitung durch Styria vitalis und STGKK

Gesunde Gemeinden werden von Styria vitalis bei der Umsetzung dieses Prozesses durch die Moderation von zumindest drei Workshops sowie zwei Führungskräftecoachings unterstützt. Die  teilnehmenden privatwirtschaftlich geführten Betriebe werden von der StGKK (je nach aktuellen Fördermöglichkeiten und Ressourcen) für den Aufwand einer externen Prozessbegleitung finanziell unterstützt.

Die BGF-Projekte werden nach den Qualitätskriterien  des Österreichischen Netzwerks BGF umgesetzt. Nach Projektabschluss können die Betriebe die Zuerkennung eines BGF-Gütesiegels beantragen (Info: http://www.netzwerk-bgf.at).

Kosten

Die Projektbegleitung durch Styria vitalis im Rahmen von Kooperation 2 kostet € 1.500.- pro Jahr.

Sämtliche Angebote aus Kooperation 1 können ergänzend kostenfrei genutzt werden!