Jahresplanung zur Gesundheit

Unterstützung bei Planung von Gesundheitsschwerpunkten

Oftmals integrieren Schulen ihre Gesundheitsförderungsanliegen in den längerfristigen Entwicklungsplan. Aber auch jenseits von SQA-Schwerpunkten macht es Sinn, Gesundheitsthemen in der Jahresplanung zu berücksichtigen.

Die Anforderungen an die Lehrpersonen und die Dichte im Schulalltag sind hoch. „Wir haben eh schon so viele Projekte und so viel zu tun….“ – eine Realsituation, die es vielen Schulen schwer macht, an größeren Projekten zu Gesundheit und Wohlbefinden zu arbeiten. Gesundheitsförderung in der VS muss jedoch nicht immer mit extra Zeitaufwand oder großem Finanzierungsbedarf verbunden sein, sondern kann in unterschiedlichsten Fächern in kleinen Punkten in die Jahresplanungen und den normalen Schulalltag integriert werden.

Mit dem Schulteam inkl. der Schulleitung werden  – moderiert durch die Schulbegleitung von Styria vitalis – in einem kreativen und dennoch ziel- und ergebnisorientierten Prozess Ideen entwickelt, wie ein selbst gewähltes, bedarfsorientiertes Gesundheitsthema in die SQA- und/oder individuellen Jahrespläne, in die verschiedenen Fächer und in die Elternarbeit oder in die Zusammenarbeit mit KooperationspartnerInnen integriert werden kann.  Neben dem Konkretisieren von Gesundheitsthemen für die SchülerInnen fördert der Workshop auch die gemeinsame Schul- und Teamentwicklung.

Folgende Fragen werden besprochen:

  • Welche Gesundheitsherausforderungen erleben wir konkret an unserer Schule?
  • Welche wollen wir verändern oder beeinflussen und was ist das Ziel dabei?
  • Wie machen wir das konkret?
  • Wo können wir das ohne viel Mehraufwand in den SQA-Plan und/oder die diversen Unterrichtsfächer einbauen?
  • Wer kann uns dabei unterstützen?
  • Welchen Zeitraum geben wir uns dafür?
  • Woran bemerken wir, ob wir Erfolg haben oder etwas adaptieren sollten?

Dauer: 3 Stunden