Tricks zum Superhirn

Effizient lernen und gut im Gedächtnis behalten

Viele Lehrlinge empfinden beim Lernen Folgendes: Der Stoff ist eigentlich viel zu kompliziert oder viel zu umfangreich, um lernbar zu sein. Beim Gedanken ans Lernen kommt keine wirkliche Jubelstimmung auf. Die Prüfung scheint wie ein Riesenberg-Alptraum. Hin und wieder meckert das kleine Teufelchen im Kopf: “Bist ja DOCH zu blöd!“ Das merkst du dir ja nie!”

Die gute Nachricht: Keiner ist “zu blöd”, nur hat nicht jeder sein Gehirn richtig erzogen.

Wie man seinem Gehirn beibringt, sich beim Lernen und Merken zu “benehmen”, wird in diesem interaktiven Hirnschmalz-Clubbing vorgestellt. Spaßfaktor inklusive! Auch wenn da und dort noch die Überzeugung herumschleicht, Lernen müsse harte Arbeit sein.

Inhalte

  • AHA-Erlebnisse in Bezug auf das Gehirn
  • Erfolgserlebnisse mit dem eigenen Gedächtnis haben
  • Spielend einfache Methoden kennenlernen, um sich größere Stoffmengen oder neue Ausdrücke (zB. Vokabel) zu merken
  • Der Vergessenskurve ein Schnippchen schlagen
  • Miterleben, wie der Lernstoff „be-greifbar“ wird
  • Was tun, wenn man ein Blackout hat?

In diesem praxisnahen Workshop wird mit dem aktuellen Lernstoff der Lehrlinge aus verschiedenen Fächern „live“ gearbeitet und gleich eine eventuell bevorstehende Wiederholung/ein Test vorbereitet. Besonders wichtig ist es auch, ein Gefühl für das gut dosierte Wiederholen zu entwickeln.

Dauer: 4 Schulstunden

TeilnehmerInnenanzahl: max. 15 Lehrlinge

Benötigte Ressourcen: Flipchart, CD-Player, Pinwand