Widerstandskraft stärken

Was tut uns gut? Was schadet uns?

Die pädagogische Arbeit ist anspruchsvoll: man ist ständig mit Menschen in einer Beziehung und wird hier mit verschiedensten Ansprüchen konfrontiert: von Seiten der SchülerInnen, der KollegInnen, der Leitung etc. Dazu kommen enge Zeitkorsetts, ein schlechtes Image und veränderte SchülerInnen- und Elterngenerationen. Dies erfordert eine stabile Persönlichkeit und viel Widerstandskraft, um gesund zu bleiben.

Im Workshop werden daher Faktoren dargestellt, die für eine widerstandskräftige resiliente Haltung im Leben wichtig sind – sowohl für das Individuum als auch für die Organisation. Indem wir unsere individuelle und organisationale Resilienz stärken, schaffen wir uns Bewältigungsreserven – sozusagen einen Polster für schlechtere Zeiten.

Inhalte

  • Faktoren von Resilienz kennenlernen
  • Ressourcen und Belastungen des Berufsalltags reflektieren
  • Ansätze zur Stärkung der eigenen und der organisationalen Widerstandskraft finden