Zusammenarbeit mit Styria vitalis

Als Gesunde Gemeinden haben Sie die Möglichkeit, jährlich zwischen zwei Kooperationsvarianten zu wählen.
KOOPERATION 1 - Angebote zu Spezialtarifen

Sie können aus einem Angebot > an Vorträgen, Workshops und Beratungen  wählen:

  • Gesunde Arbeitswelt
  • Gesunde Lern- & Wohnumwelt
  • Aktiv Altern
  • Pflege
  • Gesunde Nachbarschaft und Familien
  • Psychosoziale Gesundheit
  • Warmverpflegung in der Gemeinde etc.
07_kooperationsvariante1_4x4cm

Kosten: Die Workshops, Beratungen und Vorträge werden Ihnen zum Spezialtarif von € 55.- pro Stunde angeboten. Die Höhe der jährlichen Kosten hängt davon ab, wie viele Angebote Sie wählen. Als Netzwerkgemeinde zahlen Sie kein Kilometergeld.

Ein Umstieg in Kooperation 2 ist jederzeit möglich.

KOOPERATION 2 - Begleitung eines Projektes

Styria vitalis begleitet Sie und Ihr Projekt von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Evaluation. Sie können …

06_kooperationsvariante2_4x4cm

Kosten: Die Projektbegleitung kostet pauschal € 1.500.- pro Jahr. Sämtliche Angebote aus Kooperation 1 können ergänzend kostenfrei genutzt werden.

Styria vitalis unterstützt und begleitet Sie als Gesunde Gemeinde. Was können Sie sich von uns erwarten?

Wir …

  • bieten pro Jahr einen kostenfreien persönlichen Termin vor Ort nach Bedarf mit Ihrer Gemeindebegleitung (z.B. Informations-, Beratungs-, Reflexionsgespräch oder Ideenwerkstatt).
  • setzen kostenfreie Fortbildungen und Beratungsgespräche für Gesunde Gemeinde-Engagierte um.
  • moderieren und dokumentieren Arbeitskreise.
  • bieten Workshops, Beratungen und Vorträge für interessierte und engagierte BürgerInnen an.
  • begleiten die Umsetzung von Projekten der Gesundheitsförderung.
  • organisieren und gestalten regionale Vernetzungstreffen.
  • vermitteln bewährte ReferentInnen zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen.
  • unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. durch Artikel für die Gemeindezeitung).
  • informieren über Fördermöglichkeiten und unterstützen bei der Antragstellung.
  • vermitteln regelmäßig Informationen zu aktuellen Gesundheitsthemen (z.B. über einen Newsletter).
  • beantworten Fragen zum Thema Gesundheitsförderung.
Was können Sie als Gesunde Gemeinde beitragen?

Sie …

  • beteiligen Ihre BürgerInnen (z.B. über offene Arbeitskreise, Runde Tische, Bürgerforen).
  • stärken Nachbarschaften und soziale Beziehungen (z.B. durch soziale Begleitdienste oder die Unterstützung von Jungfamilien).
  • vernetzen lokale Strukturen (z.B. Vereine, Sozial- und Bildungseinrichtungen, Betriebe).
  • nutzen die Möglichkeit der Teilnahme an regionalen Vernetzungstreffen der Gesunden Gemeinden.
  • stellen für Aktivitäten vor Ort jährlich € 0,40 bis 1,– pro BewohnerIn zur Verfügung.
  • dokumentieren Ihre Aktivitäten und übermitteln die Dokumentation an Styria vitalis.