Gesunde BMHS

Die Auseinandersetzung mit Gesundheit in berufsbildenden mittleren und höheren Schulen beinhaltet Bereiche wie Lärm, Schulklima, Mobbing, Pausengestaltung, Bewegung, Ernährung…

Nach einer dreijährigen Pilotprojektphase werden seit 2016 jährlich weitere Schulen in das Projekt aufgenommen und in der Steiermark von STGKK und Styria vitalis begleitet. Unter Beteiligung von LehrerInnen, SchülerInnen, Eltern und nicht unterrichtendem Personal sollen Rahmen und Inhalte für eine gesundheitsfördernde Schule erarbeitet werden.

Gemeinsam werden Gesundheitsthemen erarbeitet und Maßnahmen umgesetzt.
bmhs1

Projektablauf

  • Standortbestimmung mit Schulleitung, dem Team für Qualitätsmanagement und interessierten LehrerInnen, um Ziele und Motivation zu klären
  • Ist-Analyse: Bildung eines Projektteams an der Schule, Onlinebefragung von SchülerInnen und PädagogInnen zu gesundheitsrelevanten Themen, Workshops mit dem nicht-unterrichtenden Personal, Gesundheitskonferenz an der Schule unter Beteiligung von SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, Direktion, nicht-unterrichtendem Personal
  • Planungsphase: Ziele- und Maßnahmenplanung basierend auf den Ergebnissen der Gesundheitskonferenz
  • Umsetzungsphase: Konkrete Maßnahmen zu gemeinsam erarbeiteten Themen werden durchgeführt, z.B. Gesundes Frühstück, Begrünung der Räumlichkeiten, Bepflanzung des Schulgartens, bewegte Pausengestaltung, Workshops zu Themen wie Suchtprävention, Mobbing, Stressmanagement
  • Zwischen- & Abschlussreflexion im Projektteam
  • Vernetzungstreffen der teilnehmenden Projektschulen

Die ExpertInnen von Styria vitalis unterstützten die Projektschulen in allen Projektphasen durch fachliche Beratung und Begleitung.

Gesunde_BMHS