Gerechte Chance auf gesunde Zähne für alle Kinder

Die jüngste österreichische Zahnstatuserhebung hat gezeigt, dass sich die Zahngesundheit der 6-Jährigen seit dem Start des Steirischen Kariesprophylaxeprogramms vor rund 30 Jahren um 39 Prozentpunkte verbessert hat. Aber nicht alle Kinder haben die gleiche Chance auf gesunde Zähne.

Von 100 Kindern ohne Migrationshintergrund sind aktuell 74 kariesfrei, mit Migrationshintergrund sind es 46. Diesen Unterschied erklärt vor allem der sozioökonomische Status. Am stärksten benachteiligt sind Kinder aus Familien mit niedrigerem Bildungsstatus der Eltern und gleichzeitig Migrationshintergrund. Für Styria vitalis liegt es daher nahe, neben dem bewährten Einsatz von Zahngesundheitserzieherinnen in Kindergärten und Volksschulen den Kontakt zu eher bildungsfernen Eltern von Kleinkindern zu suchen. Seit fünf Jahren versucht Styria vitalis dort, wo der Bedarf am größten ist, das Wissen über gesunde Zähne zu verbessern. Gute Kontaktmöglichkeiten zu Eltern mit Migrationshintergrund ergeben sich z.B. über Beratungsstellen für Schwangere, bei Elterntreffs sowie in Deutschkursen. Unterstützt wird die Kommunikation durch bereits gut deutsch sprechende Gruppenmitglieder, durch Dolmetscher und v.a. auch durch eine stark bildhafte Darstellung der Inhalte. Im Schuljahr 2017/18 wurden auf diesem Wege in 445 Infoveranstaltungen rund 8.300 Mütter und Väter erreicht.

Eine zweite Strategie ist die Schulung von Personen, die in Bildungs-, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen mit Eltern von Kleinkindern Kontakt haben. Bewährt hat sich hierbei z.B. die Zusammenarbeit mit den sechs steirischen Bundesanstalten für Elementarpädagogik. Insgesamt ist es gelungen, im vergangenen Schuljahr 417 Personen zu MultiplikatorInnen für Zahngesundheit zu schulen. Das sind um 20 Prozentpunkte mehr als im Schuljahr davor. Darunter sind insbesondere PädagogInnen aus Kinderkrippen und -gärten, Tageseltern, ElternbegleiterInnen, VolksschulpädagogInnen und Kinderpflegepersonen.
Und all diese Maßnahmen tragen Früchte: Der Anteil migrantischer 6-Jähriger mit naturgesundem Gebiss ist seit 2012 um 7 Prozentpunkte gestiegen.

Das von Sozialversicherung und Land Steiermark finanzierte Steirische Kariesprophylaxeprogramm ist das einzig flächendeckende Präventionsprogramm in der Steiermark.

Schreiben Sie einen Kommentar

  • (will not be published)