Gemeinschaftsverpflegung in Corona-Zeiten – UPDATE!

Langsam nimmt das Leben wieder Fahrt auf, und es ergeben sich neue Fragen zur Gestaltung des Arbeitsalltags. Wir haben die aktuell wichtigsten, verfügbaren Informationen für Sie zusammengefasst.

Auf den Punkt gebracht: Es gelten sämtliche bekannte Hygieneregeln in verstärktem Ausmaß. (Stand 6. Mai 2020)

Hygienemaßnahmen für Buffetbetreiber/Caterer und Schulküchen

Im Umgang mit Lebensmitteln gelten die entsprechenden Leitlinien des BMSGPK für Kantinen sowie die Lebensmittelhygieneverordnung.

  • Schulbuffet: Leitlinie für eine gute Hygienepraxis und die Anwendung der Grundsätze des HACCP in Einzelhandelsunternehmen
  • Schulküche: Hygiene-Leitlinie für Großküchen, Küchen des Gesundheitswesens und vergleich-bare Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung

Die Leitlinien für das Schulbuffet und die Schulküche beinhalten auch Regelungen für die Reinigung und die Schulung des Personals.

Für das Personal gilt:

  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend zu tragen.
  • Die Dienstkleidung ist einmal täglich zu waschen (min. 60 Grad).
  • Händedesinfektionsmittel sind regelmäßig zu verwenden.
  • Flächen/Verkaufspulte sind regelmäßig mit Flächendesinfektionsmittel zu reinigen.

Für den Betreiber gilt:

  • Es muss vom Betreiber darauf geachtet werden, dass der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zwischen Personen eingehalten wird. Zur Kontrolle und Einhaltung sind dafür entsprechende Bodenmarkierungen anzubringen.
  • Es ist eine maximale Anzahl von Personen festzulegen, die sich gleichzeitig bei der Essensausgabe und/oder im Speiseraum aufhalten dürfen.
  • Die Reinigung der Essensbereiche ist mit den Reinigungsplänen der Schule abzustimmen.
  • Das Reinigungs- und Küchenpersonal ist in geeigneter Weise vom Betreiber einzuschulen.

Für Getränkeautomaten gilt:

Der Betreiber von Getränkeautomaten hat für deren regelmäßige Reinigung / Desinfektion zu sorgen. Zusätzlich ist laut einem Fachmann der Lebensmittelinspektion des Landes Steiermark auf Folgendes zu achten:

  • Speisen, die in Buffetform gereicht werden, dürfen derzeit nur vorportioniert ausgegeben werden. Das betrifft z.B. Salat- und Suppenbuffets, da dort zu viele Personen das Vorlagebesteck benutzen würden.
  • Des Weiteren ist auch das Essbesteck auszugeben, damit nicht alle Essenden in die Besteckcontainer greifen müssen. (Stand 6. Mai 2020)
Auf dem Laufenden bleiben …

Infos zu Fortbildungen für Grüne Teller-/Küchen-Betriebe:

Das Fortbildungsprogramm startet wieder ab Herbst. Im Sommer bieten wir Ihnen alternative Veranstaltungsformen. Infos dazu folgen!

Schreiben Sie einen Kommentar

  • (will not be published)