Wir werden eine Patenfamilie

Voraussetzungen für PatInnen und Herkunftsfamilien

Eine psychische Belastung oder Erkrankung eines Elternteils ist immer auch eine große Herausforderung für die Kinder. Eine zusätzliche Bezugsperson kann für Kinder eine große Unterstützung sein, sich trotz herausfordernder Situation gesund zu entwickeln. Die Patin oder der Pate verbringt regelmäßig Zeit mit dem Patenkind. Die Kinder erleben dadurch Stabilität und Sicherheit. Die Patenfamilie trägt dazu bei, dass sich die Gesamtsituation entspannt.

figuren2304b

Einen guten Einblick in die Tätigkeit der PatInnen gibt ein 2-minütiger Infofilm >

Wie werde ich ehrenamtliche/r Patin oder Pate?
  • Sie leben in Graz, Graz Umgebung oder Voitsberg und sind min. 25 Jahre alt.
  • Sie möchten gerne ehrenamtlich tätig sein.
  • Sie haben regelmäßig und langfristig zumindest 3 Stunden pro Woche Zeit.
  • Sie verbringen gerne Zeit mit Kindern und haben Erfahrung im Umgang mit Kindern.
  • Sie stehen psychischen Erkrankungen offen gegenüber.
  • Ihre Lebenssituation ist stabil (z.B. Partnerschaft, Wohnort, Beschäftigung). Patenschaften können von Einzelpersonen, Paaren oder Familien übernommen werden.
  • Alle im Haushalt lebenden Familienmitglieder befürworten die Übernahme einer Patenschaft.
  • Sie haben im eigenen Haushalt ausreichend Platz.
  • Sie sind bereit, eine Ausbildung von 30 Stunden zu absolvieren und an Austauschtreffen mit anderen PatInnen und jährlichen Reflexionsgesprächen teilzunehmen.

Wenn diese Punkte auf Sie zutreffen und Sie Interesse haben, einem Kind ein Stück Stabilität in herausfordernden Zeiten zu geben, freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme für ein persönliches Erstgespräch!

Ich hätte gerne eine Patenfamilie für mein Kind.

Herausfordernde Zeiten können Auswirkungen auf Körper und Psyche haben. Während wir uns bei körperlichen Beschwerden ganz selbstverständlich Hilfe holen, fällt uns das bei psychischen Belastungen viel schwerer. Dabei brauchen wir gerade dann Erholung und entlastende Unterstützung im Alltag für uns und unsere Familie. Hier setzt das Konzept der Patenschaft an.

  • Sie leben in Graz, Graz Umgebung oder Voitsberg.
  • Ein Elternteil in der Familie ist psychisch belastet oder hat eine psychische Erkrankung.
  • Sie hätten für Ihr Kind im Alter von 0 bis 12 Jahren gerne eine zusätzliche Bezugsperson.
  • Sie würden Ihrem Kind gerne mehr Unternehmungen und Unterstützung ermöglichen.
  • Sie hätten gerne regelmäßig ein bisschen mehr Zeit für sich selbst.

Wenn diese Punkte auf Sie zutreffen und Sie Interesse haben, für Ihr Kind/Ihre Kinder eine Patenschaft zu erhalten, freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme für ein persönliches Erstgespräch!

Wie werden die Treffen organisiert?
  • Die Termine werden von den Eltern mit den PatInnen vereinbart und richten sich nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der beiden Familien.
  • Die Treffen sollen mehrmals im Monat stattfinden.
  • Geschwister können gemeinsam eine Patenfamilie zur Seite gestellt bekommen.
  • Gelegentliche Übernachtungen sind möglich, soweit alle Beteiligten einverstanden sind.
  • Das Angebot ist für die Familien kostenfrei.

Die Patenschaften sind für alle Beteiligten freiwillig und zeitlich nicht befristet. Das Ziel ist es, den Kindern langfristig eine Bezugsperson zur Verfügung zu stellen.