Gruppentraining mit Kindern/Jugendlichen & Nutzung von Sportstätten durch Schulen

Sport Austria konnte beim Krisenstab des Gesundheitsministeriums eine Klarstellung betreffend Kinder/Minderjährige, für die Aufsichtspflicht besteht, erreichen.

Demnach ist die Verordnung so zu interpretieren, dass zu maximal 6 Personen aus maximal 2 Haushalten weitere maximal 6 Kinder bzw. Minderjährige, für die Aufsichtspflicht besteht, gezählt werden können. Dabei ist es irrelevant aus wie viel verschiedenen Haushalten diese Kinder bzw. Minderjährigen kommen.

Ein Gruppentraining mit 2 TrainerInnen und 6 Kindern bzw. Minderjährigen ist somit möglich (nur outdoor, keine Kontaktsportarten).

Sportstätten dürfen für Schulen öffnen

In der aktuellen Verordnung wurde nun in §15(1)1 durch einen zusätzlichen Satz klargestellt, dass die Nutzung bzw. Sportausübung auf Sportstätten für Schulen von der Verordnung ausgenommen und daher möglich ist. Sportstätten dürfen also indoor wie outdoor für Schulen öffnen.

Bitte beachten Sie bei etwaigen Planungen jedoch, dass aufgrund der aktuellen Infektionszahlen Änderungen der Rahmenbedingungen nicht ausgeschlossen sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

  • (will not be published)