Start des Projektes LEBENDiG

Das Projekt befasst sich mit der Frage, wie wir an Orten des täglichen Lebens – z.B. Supermarkt, Apotheke, Hausarzt, Bank oder Gemeindeamt – für Menschen mit Demenz kleine Alltagsbrücken bauen können, um Orientierung zu erleichtern.

Mit dem Aufbau kommunaler Sorgenetzwerke und der Initiierung einer gemeindeübergreifenden Vernetzung will das Projekt …

  • das Thema Demenz sichtbar machen und die Bevölkerung dafür sensibilisieren,
  • Wissen und Kompetenzen zum Thema Demenz steigern,
  • den Umgang und die Kommunikation im Gemeindealltag mit Menschen mit Demenz/Vergesslichkeit verbessern,
  • die soziale Teilhabe von Menschen mit Demenz/Vergesslichkeit und ihren pflegenden Angehörigen stärken,
  • neue Formen der geteilten Verantwortungsübernahme für Menschen mit Demenz/Vergesslichkeit in den Vordergrund rücken.

Das Projekt findet von März 2019 bis August 2021 in den Gesunden Gemeinden Fehring, Feldbach und Gnas statt. Kooperationspartner ist das Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien

Schreiben Sie einen Kommentar

  • (will not be published)