Fantastische Geschichten

Auf spielerische Weise die Freude am gemeinsamen Lesen, Schreiben und Vortragen wecken und fördern, da Begeisterung ein wesentlicher Schlüssel zum Lernen ist.

Im Rahmen des Projektes werden vor allem unterschiedliche Methoden der Theaterpädagogik und des kreativen Schreibens angewendet. Schwerpunkt ist das Erleben, Wiedergeben und Erfinden von Geschichten und Gedichten. Die Kinder werden dazu animiert, die Geschichten körperlich, sprachlich und mit all ihren Sinnen auszudrücken. In einer vertrauensvollen Atmosphäre wird der angstfreie Vortrag, bzw. das Spiel vor der Klasse geprobt und zum Abschluss in einem kleinen Theaterstück vor Publikum präsentiert.

Was Kinder, Eltern & PädagogInnen lernen können

  • Die Lust am Lesen stärken und weiterentwickeln
  • Die Freude an der mündlichen und schriftlichen Sprache wecken
  • Die Bedeutung von Körper und Stimme als wichtiges menschliches Ausdrucksmittel erkennen
  • Die Fähigkeit des guten Vortragens und Vorlesens stärken

Die unterschiedlichen Methoden des Projekts wirken sich positiv auf das soziale Klassenklima aus und unterstützen gleichzeitig das soziale Lernen.

In der LehrerInnenfortbildung haben die PädagogInnen die Möglichkeit, die Methoden kennen zu lernen und darüber hinaus deren Effekte selbst zu erleben, um sie nachhaltig und authentisch in den Schulalltag integrieren zu können.

Die Eltern haben ebenfalls die Möglichkeit beim Informationsabend Wissenswertes über Inhalt und die unterschiedlichen Methoden des Projektes zu erfahren und verschiedene Übungen selbst zu erleben.

Leistungsumfang

  • 1 Elternabend: 2 Stunden/Schule
  • 1 LeherInnenfortbildung: 4 Stunden/Schule
  • Workshops für SchülerInnen: 3 x 2 Schulstunden plus 2 Schulstunden Präsentation pro Klasse