Zahngesundheit von Anfang an

Die richtige Zahnpflege, eine zahngesunde Ernährung, der regelmäßige Zahnarztbesuch und die Verwendung altersentsprechend fluoridierter Zahnpasta sind die Grundlage für gesunde Zähne.
Steirisches Kariesprophylaxeprogramm für 62.000 Kinder

In steirischen Kindergärten und Volksschulen gibt es jährlich drei bzw. zwei Gruppenprophylaxe-Termine mit ausgebildeten Zahngesundheitserzieherinnen:

  • Sie üben mit den Kindern die richtige Zahnputztechnik.
  • Sie vermitteln altersentsprechende Informationen zum Zahnaufbau, zu zahngesunder Ernährung, zur Entstehung von Karies und zum Zahnarztbesuch.
  • Sie informieren zum Thema Zahngesundheit im Rahmen von Elterninformationsveranstaltungen.

Das gelingende Zusammenwirken von PädagogInnen, Eltern und Kindern ist wesentlich für ein zahngesundes Leben.

Aktuell kooperieren 93% der Kinderkrippen, 95% der Kindergärten und 97% der Volksschulen mit Styria vitalis.

Zahn7a
Spezifische Kariesprophylaxe

Die Angebote im Rahmen der spezifischen Kariesprophylaxe richten sich an …

  • Eltern von 0- bis 3-Jährigen
  • Sozial benachteiligte Familien mit und ohne Migrationshintergrund
  • MultipliktorInnen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Eltern von (Klein-)Kindern in Kontakt stehen

mehr erfahren >

Arbeitsmaterial für Kindergärten & Schulen

Zur Förderung der Gesundheitskompetenz wurden gemeinsam mit PädagogInnen Materialpakete entwickelt, mit denen Kindern und Jugendlichen das Thema Zahngesundheit altersgerecht näher gebracht werden kann. Sie lernen über die Wichtigkeit gesunder Zähne und was sie im Alltag machen können, damit die Zähne lange gesund bleiben.

Die Materialpakete bestehen aus Übungen und Fallbeispielen, ergänzendem Arbeitsmaterial, Elternbriefen sowie Infos für PädagogInnen.

1_TrennKaertchen_Zahngesundheit_2.indd
Warum die Milchzähne so wichtig sind
Die Funktion der Milchzähne wird oft unterschätzt. Es gibt jedoch viele Gründe, die Milchzähne besonders gut zu pflegen.

Schutz der nachrückenden Zähne: Kranke Milchzähne können die bleibenden Zähne im Keim schädigen. Sie übertragen ihre Bakterien, noch bevor die nachrückenden Zähne voll entwickelt und durchgebrochen sind, und können auch andere noch gesunde Zähne infizieren. Milchzähne mit Karies daher sofort behandeln lassen.

Platzhalterfunktion: Der Milchzahn erfüllt im Kiefer die Funktion eines Platzhalters für den nachkommenden zweiten Zahn. Fällt der Milchzahn aus, kann das zu einer Verschiebung der Zahnstellung führen. Die Milchzähne sind daher unerlässlich für ein gesundes Kiefer- und Schädelwachstum eines Kindes.

Sprach- & Lautentwicklung: Fallen Milchzähne aufgrund von Karies vorzeitig aus bzw. müssen sie entfernt werden, kann das zu einer Störung der Sprachbildung führen.

Kauen & Beißen: Gesunde Milchzähne sorgen für eine optimale Zerkleinerung der Nahrung.

Sozialleben: Sichtbar von Karies betroffene Zähne oder Mundgeruch durch Karies können dazu führen, dass ein Kind von anderen gehänselt oder und ausgegrenzt wird.

Fotolia_49857296_S_Mädchen_mit_Zahnlücke
Zahngesundheit für Kinder & Jugendliche mit Behinderung

Für Menschen mit Behinderung ist das Risiko für Zahnerkrankungen deutlich höher als für jene ohne Behinderung. Karies bleibt bei ihnen häufiger unbehandelt, sie haben mehr fehlende Zähne und häufiger schwere Parodontalerkrankungen. Diese Entwicklung startet häufig bereits im Kindes- und Jugendalter.

mehr erfahren >

ZG+Behinderung1
Kostenlose Vorträge & Schulungen zur Zahngesundheit
  • Für werdende Eltern und Eltern von 0- bis 3-Jährigen
  • Für Eltern in Kinderkrippen, Kindergärten und Volksschulen
  • Für PädagogInnen in Kindergärten und Volksschulen
  • Für Organisationen und Personen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Eltern von (Klein-)Kindern in Kontakt stehen
  • Für Betreuungsteams in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
  • Für Eltern von Kinder und Jugendliche mit Behinderung