Speiseplan: Top oder Flop

Wie es gelingt, vielfältige und ausgewogene Speisen anzubieten

Burger, Pizza, Pommes & Co. werden von Kindern und Jugendlichen meist gerne gegessen. Gemüse- und Getreidegerichte landen dagegen leider oft im Müll. Wie der Spagat zwischen neuen, eher unbekannten Gerichten und Lieblingsmenüs dennoch gelingt, erklären wir im Beratungsgespräch. Als Basis für die Beratung dient ein Speiseplancheck von 4 Wochen-Speiseplänen auf Basis der Steirischen Mindeststandards für Gemeinschaftsverpflegung. Im schriftlichen Feedback halten wir Stärken und Schwächen bisheriger Speisepläne fest und zeigen Ansatzpunkte für Veränderungen auf. Wir stellen zudem die Mindestempfehlungen vor, bearbeiten gemeinsam bestehende Speisepläne und bringen bei Bedarf neue Rezeptideen ein.

Inhalte

  • Vorstellung der steirischen Mindeststandards für Gemeinschaftsverpflegung
  • Feedback zum Speiseplancheck von 4 Wochen-Speiseplänen
  • Ansatzpunkte für Veränderungen aufzeigen

Ziel

Ziel der Beratung ist es, Speisepläne ansprechend, ausgewogen und vielfältig zu gestalten, sodass die Speisen dennoch gerne gegessen werden und nicht im Müll landen.

Organisatorisches

Dauer & Methode: 1,5 Stunden Beratung (inkl. Speiseplancheck)

Termin & Ort: nach Vereinbarung in Ihrem Betrieb bzw. Ihrer Küche