Qualifikation zum/zur Ernährungsbeauftragten

Für Sie bedeutet gesundes Essen und Trinken mehr als nur der Schulapfel oder das Thema Zucker bei Elternabenden? Sie schauen bei Ernährung über den Tellerrand und denken das Thema nicht nur in Unterrichtsstunden, sondern in der Lebenszeit die man am Ort Volksschule verbringt?

Dann ist die Qualifikation zum/r Ernährungsbeauftragten genau das Richtige für Sie! Styria vitalis bietet diese Fortbildung im Herbst 2020 in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule das erste Mal an und möchte Sie zukunftsfit machen.

Essen und Trinken sind keine exklusiven Erziehungsaufgaben des Elternhauses mehr. Kinder verbringen immer mehr Zeit in Bildungseinrichtungen, Ganztageseinrichtungen boomen. In der Schule lernen Kinder nicht nur lesen und schreiben, sondern auch wie man isst. Die Lehrkräfte stehen vor ganz neuen Herausforderungen und ihr Aufgabenbereich vergrößert sich stetig.

Ernährungsbeauftragte sollen für die strukturelle Verankerung des Themas Ernährung in Volksschulen verantwortlich sein. Sie sind Ansprechperson in der Schule und Drehschreibe nach innen und außen.

Mögliche Aufgaben eines/r Ernährungsbeauftragten

  • Externe und interne Ansprechperson in der Schule fürs Thema Ernährung (Jause, Mittagessen, Aktionstage, Materialien, etc.)
  • Anstoß, Koordination & Durchführung von Maßnahmen rund ums Thema Ernährung
  • Einbringung von Ernährungsthemen in Besprechungen, Konferenzen, bei Elterninfos, Festen, etc.
Weitere Infos