Jahresprojekt zur LehrerInnengesundheit mit qualitativer Erhebung

Den Arbeitsplatz Schule gemeinsam gesund gestalten.

Studien berichten, dass PädagogInnen sich weniger belastet fühlen, wenn das Thema LehrerInnen-Gesundheit in der Schule ausreichend Platz bekommt. Vielschichtige Faktoren beeinflussen die Gesundheit von LehrerInnen wie z.B. der individuelle Umgang mit Belastungen, der soziale Rückhalt im Team, die Ausstattung des Schulhauses bis hin zu Rahmenvorgaben durch die Bildungspolitik.

Daher gibt es auch mehrere Ebenen, an denen angesetzt werden kann (und soll), um die LehrerInnen-Gesundheit zu stärken:

  • an der Lehrperson als Individuum
  • beim Team am Schulstandort
  • bei der Schulleitung
  • bei den gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen und Vorgaben

Inhalte

  • Info zu theoretischen Einflussfaktoren und praktischen Empfehlungen zur Stärkung der Gesundheit
  • Sammlung und Besprechung aktueller Ressourcen und Belastungen, die von den einzelnen LehrerInnen und der Schulleitung im Schulalltag wahrgenommen werden
  • Herausarbeitung möglicher Einflussbereiche und Handlungsfelder
  • Erarbeitung erster Veränderungsvorschläge
  • Maßnahmen- und Umsetzungsplanung
  • Reflexion und Sicherung der Nachhaltigkeit
Projektablauf
  • Vorbesprechung mit dem/der SchulleiterIn
  • Gesundheitskonferenz mit dem LehrerInnen-Kollegium: gesundheitsfördernde und gesundheitshemmende Faktoren im Arbeitsalltag benennen und konkrete Veränderungsvorschläge andenken
  • Maßnahmenplanung im Gesundheits-Team
  • Umsetzungsphase
  • Projektabschluss nach etwa einem Jahr mit einer gemeinsamen Reflexion über die bisherigen Schritte und Ausblick für das Dranbleiben
Weitere Projektvarianten zum Thema LehrerInnengesundheit