Mitglied im Gesunde Gemeinde-Netzwerk werden

Die Einstiegsphase dauert etwa 6 Monate und besteht aus 7 Schritten.

Die einzelnen Schritte werden von Styria vitalis begleitet, moderiert und dokumentiert. Die Kosten dafür betragen 600 Euro.

7 Schritte zur Mitgliedschaft

  • Beschluss: Der Gemeinderat beschließt mit einfacher Mehrheit die Mitgliedschaft im Netzwerk.
  • Team: Ein Gesunde Gemeinde-Team mit zumindest je einer Person aus Gemeindepolitik und -verwaltung wird eingesetzt. Empfohlen wird ein 3er-Team.
  • Start-Treffen: Das Gesunde Gemeinde-Team plant – moderiert durch Styria vitalis – die nächsten Schritte.
  • Gespräche zur Aktivierung: Styria vitalis führt bis zu 10 Gespräche mit Schlüsselpersonen aus der Gemeinde. Die Auswahl der GesprächspartnerInnen erfolgt in Absprache mit dem Gesunde Gemeinde-Team.
  • Info- & Ideenabend mit der Bevölkerung: Die Moderation übernimmt Styria vitalis. Im Zuge des Abends unterzeichnet die Gemeinde die Gesunde Gemeinde-Charta und erhält als sichtbares Zeichen nach außen die Gesunde Gemeinde-Netzwerktafel.
  • Planungswerkstatt: Das Gesunde Gemeinde-Team und interessierte Personen planen, welche der gesammelten Ideen als erstes umgesetzt werden. Styria vitalis moderiert.
  • Zusammenarbeit mit Styria vitalis: Die Gemeinde entscheidet sich, wie sie im ersten Jahr mit Styria vitalis zusammenarbeiten möchte. Zwei Kooperationsvarianten stehen zur Auswahl. Kooperation 1 bedeutet, Sie wählen aus bewährten Angeboten (Workshops, Vorträge, Beratungen, Fortbildungen) zu Spezialtarifen. Bei Kooperation 2 setzen Sie mit uns gemeinsam ein für Ihre Gemeinde maßgeschneidertes Projekt von der Planung bis hin zur Evaluation um. Für Einstiegsgemeinden wird Kooperation 2 empfohlen.

Tipp! – Machen Sie in der Gemeindezeitung und auf Ihrer Gemeindehomepage auf den Beitritt zum Gesunde Gemeinde-Netzwerk aufmerksam. Hier finden Sie einen Text- & Bild-Vorschlag >

2016_06_15_GG_Weiz1