Evaluierung & Zertifizierung von Schulbuffets

Ein abwechslungsreiches und aus gesundheitlicher Sicht ausgewogenes Jausenangebot fördert Konzentration und Leistungsfähigkeit. Styria vitalis berät und begleitet seit 2012 steirische Schulbuffets bei der Umsetzung.

Die Wünsche und Vorstellungen von SchülerInnen, PädagogInnen und BuffetbetreiberInnen, was es in welcher Form und zu welchem Preis am Schulbuffet geben soll, sind oft unterschiedlich. Eine begleitende Beratung steigert daher nicht nur die Qualität, sondern auch die Zufriedenheit aller Beteiligten. Die Basis bilden dabei die Steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung des Gesundheitsfonds Steiermark, in welche die Leitlinie Schulbuffet des Bundesministeriums integriert ist.

Die Zusammenarbeit mit Styria vitalis
  • Freiwillige Teilnahme: Freiwilligkeit stärkt die Zusammenarbeit zwischen dem Buffetteam und den Beraterinnen von Styria vitalis. Eine abgestimmte Kooperationsvereinbarung ebnet den Weg für die gemeinsame Umsetzung eines gesundheitsförderlichen und wirtschaftlich tragbaren Angebotes.
  • Personelle Trennung von Beratung und Evaluierung: Dadurch, dass Beratung und unangekündigte Evaluierung durch unterschiedliche Personen erfolgen, wird eine größtmögliche Unabhängigkeit in der Bewertung des Buffetangebotes garantiert.
Kostenlose Angebote für Schulbuffetbetriebe

1. Individuelle Beratung

Abgestimmt auf die jeweilige Situation der BuffetbetreiberInnen stehen verschiedene Beratungsformen zur Auswahl:

  • Runde Tische zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen neuen BuffetbetreiberInnen und allen Schulpartnern
  • Sichtung des eigenen Angebotes durch bereits erfahrene BuffetbetreiberInnen
  • Telefonische Beratung bei Fragen zum Buffetangebot durch Styria vitalis
  • Empfehlungen zur Befüllung von Automaten sowie zum Angebot selbstgekochter, warmer Speisen: Die Empfehlungen unterstützen die Buffetbetriebe dabei, die Mindeststandards sowohl gesundheitsförderlich als auch wirtschaftlich angemessen umzusetzen.

2. Evaluierung & Auszeichnung

Das Buffetangebot wird zumindest alle 2 Jahre von Styria vitalis evaluiert. Für Betriebe, die zumindest 75% der Evaluierungskriterien erfüllen, gibt es folgende Zusatzleistungen:

  • Kostenloses Marketingpaket (z.B. Servietten, Sticker, Jausensackerl, Aufsteller)
  • Stärken sichtbar machen: Gibt es beispielsweise am Buffet Sammelpässe, Kostproben, Pfand-Systeme, Fairtrade-Produkte, einen 2/3-Anteil an Schrot-/Korngebäck, ausschließlich zuckerarme bzw. -freie Getränke ohne Süßstoffe, ist es möglich, diese Stärken extra hervorzuheben. Ein nach unterschiedlichen Kategorien gegliedertes Stärken-Profil macht die Besonderheiten des Buffetbetriebes, seine Qualitäten und Entwicklungsschritte nach außen hin sichtbar!
  • Auszeichnung: Buffetbetriebe, die sich bei der Erfüllung der Evaluierungskriterien auf 100% verbessern, werden mit einer eigenen Urkunde ausgezeichnet.

3. Information & Vernetzung

  • Vernetzungstreffen, Schulungen & Newsletter: Am neuesten Stand bleiben, was Trends und Standards anbelangt, Tipps und Ideen für die Praxis bekommen – sowohl von Styria vitalis als auch von anderen Buffetbetrieben – das alles gibt´s schriftlich über Infomails sowie persönlich bei Vernetzungstreffen und Schulungen.
    Nächstes Vernetzungstreffen: Mo 14. Dezember 2020, 16.00 – 17.30 Uhr, online über MS Teams
    Nächste Basisschulungen für Schulbuffetbetriebe: Termin noch nicht bekannt
Das kostenloses Marketingpaket enthält u.a. Servietten, Sticker, Aufsteller.
Damit auch für Ihr Buffet gilt:
Schmeckt gut, sieht gut aus, ist zertifiziert!

Youtube-Spots, die Lust auf mehr machen

Im Rahmen des bereits abgeschlossenen Projektes „Schulbuffet OK“ sind in der Steiermark einminütige Kurzfilme entstanden, die ein gesundes Schulbuffet schmackhaft machen. Folgende Themen gibt es zum Nachhören und -schauen:

Pausengetränke >     Brainfood >   I   Gemüsesticks >   I   Zucker >   I  E-Nummern >   I   Ist gesund teuer? >   I   Salz & Alternativen >    I   Herzweckerl >   I   Eigene Weckerl kreieren >   I   Fett >   I   Saisonale Produkte >    I   Einkauf im Bioladen >   I   Gesundes Schulbuffet im Team entwickeln >