AktivCoach

… für BürgerInnen 65+

Styria vitalis entwickelte gemeinsam mit der ÖGK, der FH JOANNEUM und GO-ON Suizidprävention ein Schulungsprogramm mit den Schwerpunkten Ernährung, Bewegung und psychosoziale Gesundheit. Interessierte aus der Zielgruppe werden damit zu AktivCoaches ausgebildet.

Vorlage_3er_Kombibild.indd

AktivCoaches trainieren im Rahmen von AktivTreffs mit älteren BürgerInnen Körper und Geist und pflegen die Gemeinschaft. Das wiederum tut der Seele gut. Beispiele wären Wald- und Wiesenspaziergänge, Verkostung neuer Lebensmittel, Infos zu gelenkschonendem Arbeiten in der Küche oder ein geselliges Maronibraten. Die TeilnehmerInnen können je nach Interesse und Fähigkeiten auch eigene Themen einbringen (z.B. Kräuterkunde, Tanz, Entspannungstechniken). Die einstündigen Gruppentreffen finden wöchentlich statt – je nach Wetter im Freien oder in Räumen in der Gemeinde.

Inhalte & Dauer der AktivCoach-Schulung
  • Altersgerechte Ernährung, Freude am (gemeinsamen) Essen/Kochen
  • Aufbau von Bewegungskompetenzen für den Alltag (Tun, was gut tut)
  • Sturzprophylaxe und Tipps zur Wohnraumanpassung
  • Stärkung der Resilienz durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Ressourcen
  • Förderung der sozialen Teilhabe älterer Frauen und Männer im sinnstiftenden, gemeinsamen Aktivwerden in den Gruppentreffen

Die Schulung umfasst 2,5 Tage und ist für die TeilnehmerInnen kostenfrei.

2020_Gruppenbild_AC_AusbildungAusbildung der AktivCoaches im Oktober 2020 in Seckau mit insgesamt 21 Teilnehmerinnen
Die Rolle der AktivCoaches für die Gruppe
  • Sie geben ihr Wissen weiter.
  • Sie ermutigen dazu, gemeinsam Neues auzuprobieren.
  • Sie motivieren Schritt für Schritt zu regelmäßiger Aktivität.
  • Sie greifen auch Ideen aus der Gruppe auf.
  • Sie dokumentieren die umgesetzten Treffen.
  • Sie vernetzen sich mit anderen AktivCoaches.
Bekanntmachung & Umsetzung der AktivTreffs
  • Infogespräche mit Gemeindeverantwortlichen, niedergelassenen AllgemeinmedizinerInnen sowie Ergo- und PhysiotherapeutInnen und Verantwortlichen der Gesundheits- und Sozialsprengel
  • Infoveranstaltung für die Bevölkerung, um TeilnehmerInnen zu gewinnen
  • Bis zu 20 Gruppentreffen innerhalb des Projektzeitraums
  • Kostenfreie Teilnahme an den AktivTreffs (ausgenommen Materialkosten)
  • Inhaltliche Orientierung an den Schulungsinhalten sowie an den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen
  • Unterstützung der AktivCoaches durch Styria vitalis bei inhaltlichem und organisatorischem Bedarf
  • Aufwandsentschädigung für AktivCoaches
Ziel ist, dass die AktivCoaches mit den AktivTreffs nachhaltig in den Gemeinden verankert sind.