Gesunder Kindergarten –
gemeinsam wachsen

Styria vitalis und die STGKK arbeiten gemeinsam daran, die Gesundheit in steirischen Kinderbildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen zu fördern.
Mehr als 85 Kindergärten machen bereits mit!

Ein gutes Klima zwischen Kindern, dem Kindergartenteam und den Eltern gehört zu den grundlegenden Bausteinen für eine gesunde psychische und körperliche Entwicklung – ebenso wie eine gesunde Jause oder ausreichend Bewegung.
Infos zu Workshops, Vorträgen & Co für Kinder, Eltern und PädagogInnen unter: www.gesunder-kiga.at

kiga3
kiga2

Was macht einen gesunden Kindergarten aus?

Eine Auswahl an Kriterien, die einen gesunden Kindergarten auszeichnen können:

  • Das Team beteiligt sich aktiv an der Planung und Reflexion von Gesundheitsförderungsmaßnahmen.
  • Die Leitung achtet auf die Gesundheit und Arbeitszufriedenheit der MitarbeiterInnen.
  • Im Kindergarten herrscht eine gute Feedback-Kultur.
  • Die Beteiligung von Kindern und Eltern ist erwünscht und wird gefördert.
  • Es wird versucht, mit dem Erhalter (z.B. Gemeinde) zu kooperieren und den Kindergarten in der Gemeinde als Angelpunkt zu etablieren.
  • Es gibt eine Ansprechperson bzw. ein Team für Gesundheitsförderung.
  • Es existieren gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen für Essen, Trinken, Bewegung, Raumgestaltung
Jeder Projektkindergarten wird individuell begleitet. Bereits vorhandene Potenziale und Ressourcen für Gesundheitsförderung werden sichtbar gemacht.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

  • Kindergärten dabei zu unterstützen, in früher Kindheit das Fundament für die langfristige Gesundheit der Kinder zu legen.
  • Die Gesundheit der PädagogInnen und BetreuerInnen in den Fokus zu stellen.
  • Eltern als ExpertInnen für ihre Kinder zu erreichen und zu motivieren, sich für die Gesundheit ihrer Kinder und für einen gesunden Kindergarten einzusetzen.
  • Die Wichtigkeit der Gesundheit im Kindergarten bei den Erhaltern (Gemeinde, Pfarre…) in den Fokus zu rücken.
  • Ein landesweites Netzwerk aufzubauen, welches Initiativen und Maßnahmen zur Gesundheit im Kindergarten unterstützt und trägt.

Wer kann mitmachen?

Alle steirischen Kindergärten haben die Möglichkeit, dem Programm kostenlos als Netzwerkkindergarten beizutreten.

Pro Jahr besteht in ausgewählten Bezirken zusätzlich die Möglichkeit, als Projektkindergarten zu kooperieren. 2016 sind das die Bezirke Voitsberg und Murtal.

Informationen zum Projekt und Bewerbung als Netzwerk- bzw. Projektkindergarten:
Patrick Palz bzw. www.gesunder-kiga.at.

Was bieten wir Ihnen?

  • Individuelle und fachliche Begleitung und Beratung
  • Vermittlung maßgeschneiderter Projekte, Vorträge und Fortbildungen zu verschiedensten gesundheitsrelevanten Themen
  • Bevorzugten Zugang zu regionalen Fortbildungen
  • Jährliches Netzwerktreffen zu Themen der Gesundheitsförderung (Heuer am 16. November 2016)
  • Regelmäßige Newsletter mit Infos zu Gesundheitsförderung im Kindergarten

Zusätzliches Angebot für Projektkindergärten:

  • Gespräche mit Kindergartenleitung, Erhalter (Gemeinde) und Kindergartenteam zur Ausgangslage
  • Ziele- und Maßnahmenplanung über drei Jahre
  • Unterstützung bei der Maßnahmenumsetzung: z.B. moderierte Elternabende, Fortbildungen zu PädagogInnen-Gesundheit, Workshops mit Kindern zu gesundheitsrelevanten Themen, Round Table-Gespräche mit dem Erhalter
  • Reflexion der Maßnahmenumsetzung
  • Finanzieller Zuschuss aus einem Projektbudget
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!
kiga7